Rentenversicherung

Den Herbst des Lebens abgesichert genießen

Rentenversicherung

Den Herbst des Lebens abgesichert genießen

Nach einem langen Arbeitsleben haben sie sich den Ruhestand verdient. Gut, wer schon im Arbeitsleben an später gedacht hat! Gerade bei vielen Selbstständigen kann die Rentenzahlung zum Renteneintritt mager ausfallen – mit einer privaten Rentenversicherung können sie vorsorgen.

Rentenversicherung – früher an später denken!
Rentenversicherung – früher an später denken!

Wie funktioniert das Rentensystem?

Die gesetzliche Rentenversicherung (RV) bildet einen Zweig des gegliederten Sozialversicherungssystems, der vorwiegend der Alterssicherung von Beschäftigten dient. Daneben unterliegen auch weitere Personen der Versicherungspflicht, eine freiwillige Versicherung ist ebenfalls möglich.

  • Neben den Altersrenten werden
  • Renten bei verminderter Erwerbsfähigkeit und
  • Renten an Hinterbliebene (im Todesfall) sowie
  • Leistungen zur Rehabilitation geleistet.

Die gesetzliche Rentenversicherung wird durch ein Umlageverfahren finanziert. Die jeweiligen Beitragszahler bringen die Renten der aus dem Arbeitsleben ausgeschiedenen Senioren auf und erwerben selbst einen Anspruch auf ihre eigene, kommende Rente (man spricht vom sogenannten „Generationenvertrag“). Es gibt außerdem Zuschüsse aus dem Bundeshaushalt.

Wie hoch ist der aktuelle monatliche Rentenwert der gesetzlichen Rente?

Der aktuelle Rentenwert bezeichnet den Wert eines Entgeltpunktes in der gesetzlichen Rentenversicherung Deutschlands. Er entspricht der monatlichen Regelaltersrente für ein Jahr rentenversicherungspflichtiger Beschäftigung mit einem Durchschnittsentgelt.

Über die Rentenformel ergibt sich aus dem aktuellen Rentenwert und den für die gesamte Rentenbiographie ermittelten persönlichen Entgeltpunkten die Höhe der individuellen monatlichen Rente.

Die folgende Tabelle zeigt die Entwicklung der aktuellen Rentenwerte, aufgeteilt in alte und neue Bundesländer.

Zeitraum Ostdeutschland Westdeutschland
Rentenwert Veränderung zum Vorjahr Rentenwert Veränderung zum Vorjahr

01.07.2000 - 30.06.2001

42,26 DM

0,60%

48,58 DM

0,60%

01.07.2001 - 31.12.2001

43,15 DM

1,50%

49,51 DM

1,30%

01.01.2002 - 30.06.2002

22,06 EUR

25,31 EUR

01.07.2002 - 30.06.2003

22,70 EUR

2,90%

25,86 EUR

2,20%

01.07.2003 - 30.06.2007

22,97 EUR

1,20%

26,13 EUR

1,00%

01.07.2007 - 30.06.2008

23,09 EUR

0,50%

26,27 EUR

0,50%

01.07.2008 - 30.06.2009

23,34 EUR

1,10%

26,56 EUR

1,10%

01.07.2009 - 30.06.2011

24,13 EUR

3,38%

27,20 EUR

2,41%

01.07.2011 - 30.06.2012

24,37 EUR

0,99%

27,47 EUR

0,99%

01.07.2012 - 30.06.2013

24,92 EUR

2,26%

28,07 EUR

2,18%

01.07.2013 - 30.06.2014

25,74 EUR

3,29%

28,14 EUR

0,25%

ab 01.07.2014

26,39 EUR

2,53%

28,61 EUR

1,67%

Warum sollte man eine Private Zusatzabsicherung der Rente vornehmen?

Mit der gesetzlichen Rente zahlen die Berufstätigen mit ihren Beiträgen die Renten der Senioren. Dennoch reicht die gesetzliche Rente bei den meisten nicht, um den gewohnten Lebensstandard im Alter aufrecht zu erhalten. Eigene Vorsorge ist durchaus ratsam, sogar notwendig.

Warum sich die private Vorsorge mit einer privaten Rentenversicherung lohnt? Weil die gesetzliche Rente im Ruhestand nicht ausreichen wird. Denn:

  1. Immer weniger Beitragszahler müssen immer mehr Rentner versorgen. Unabhängige Experten sagen voraus, dass das Rentenniveau in den nächsten 30 Jahren auf unter 50 % des letzten Bruttoeinkommens sinken wird.
  2. Viele Freiberufler gar nicht in das gesetzliche Rentensystem einzahlen. Damit ist die zu erwartende Rente dementsprechend niedrig und das Risiko der Altersarmut groß.

Eine private Rentenversicherung ist bisher das einzige Geldanlageprodukt, welches Sparern finanzielle Sicherheit bis ins hohe Alter verspricht. Am Ende der Vertragslaufzeit haben Sie die freie Wahl: Das Geld kann in Form einer lebenslangen Rente oder wahlweise als Einmalzahlung ausgezahlt werden.

Rentenversicherungen sind ähnlich aufgebaut wie klassische Lebensversicherungen. Die Gelder werden spätestens bei Vertragsablauf oder im Sterbefall bereits früher an die im Vertrag genannten, begünstigten Personen ausgezahlt.

Der wichtigste Unterschied zur Lebensversicherung besteht in der folgenden Tatsache: Wenn der Versicherungsnehmer verstirbt, wird bei der Rentenversicherung keine feste Todesfall-Leistung fällig. Es kommen lediglich die bisher eingezahlten Beiträge zur Auszahlung an die Hinterbliebenen.

Was sind die Vorteile einer Privaten Rentenversicherung?

Bei einer Privaten Rentenversicherung handelt es sich um eine Personenversicherung die als extrem sichere Sparform gilt. Darüber hinaus erfolgt bei Abschluss keinerlei Gesundheitsprüfung des potentiellen Versicherungsnehmers.

  • Für Arbeitnehmer ergeben sich hohe Steuer- und Abgabenvorteile in Verbindung mit einer Gehaltsumwandlung,
  • Selbständige können die Beiträge im Rahmen einer Rürup-Rente sehr hoch steuerlich absetzen.

Bei der Privaten Rentenversicherung wird, wenn man sich für die monatliche Auszahlung entscheidet, eine lebenslange Rente garantiert. Wer nach Rentenbeginn also noch lange lebt, erzielt eine sehr hohe Rendite. Die Beiträge, die Sie monatlich einzahlen, sind dabei völlig flexibel und können Ihrer aktuellen Lebenssituation angepasst werden.